____________________________________

 

 – Deutscher Schäferhund – Gebrauchshund Nr. 1 –
ist er das noch?
Das sollte / muss – mehr denn je – Zielsetzung des verantwortungsvollen DSH-Züchters sein!
Das bedeutet – bei aller Liebe zur Anatomie –
dass die Leistungsbereitschaft der Zuchthündin über Generationen gefestigt sein muss
nicht nur um die Nachfrage den DSH als Schutzhund, sondern auch als Dienst- und Gebrauchshund zu erhalten.

Ich habe durch – Welpenkauf beim Richterzüchter – „Lehrgeld“ bezahlt,
weil ich der Anatomie Vorrang eingeräumt habe.

Auf der Suche nach einem Hündinnen-Welpen:
> aus Vorfahren
mit entsprechender Leistungsbereitschaft aus deutscher Zucht,
> mit einer über Generationen gefestigten Blutführung der Mutterlinie,

> mit Standardgröße, Knochenkraft und gutem HD/ED-Status.
> mit vorzügl. Anatomie und Wesenseigenschaften,

habe ich mich für einen Welpen mit abgesichertem familiärem Hintergrund
aus der Generationszucht vom DSH-Zwinger „von Fenrir“ entschieden!

Hauke Clausen züchtet seit Jahren erfolgreich mit der Hündin
– Ulla vom Sonnenhaus –
aus Ihrer Tochter: DIVA von Fenrir –

Details siehe auch Eintrag unter NEWS
habe ich die Welpenhündin – Lisa Fenrier – gekauft,
wodurch die langjährige Sonnenhaus-Zucht weitergeführt werden kann!

Siehe Ahnengalerie von Lisa

Vererber Vaterlinie
Anatomie: Vegas du Haut Mansard, – Pakros d`Ulmental, – Quenn Löher Weg
TSB: Nando Gollerweier, – Yello St. Michaelsberg

Vererber Mutterlinie
Anatomie: Ulla – Hanny – Yipsi Sonnenhaus
TSB: Ober della Valcuvia, – Dux Jabora, – Hanny – Ulla Sonnenhaus